Emotionaler Abschied: World Matchplay geht letztmalig an Taylor

0
181
world matchplay 2017 phil taylor
© pdc.tv

Im Finale des World Matchplay 2017 schafft Phil Taylor gegen Peter Wright Historisches und gewinnt zum 16. Mal den begehrten Titel. Nicht nur für Taylor war das Finale in Blackpool dabei besonders emotional.

Emotionaler und erfolgreicher kann man sich nicht vom World Matchplay verabschieden: Phil Taylor siegt auch im Finale des World Matchplay 2017 und feiert damit den 16. Erfolg bei diesem Turnier. Dass es sein letzter sein wird, steht nach seinem Rücktritt Anfang des Jahres fest. Dabei stand dem 56-jährigen kein Geringerer als Peter Wright gegenüber, der ebenfalls noch voller Ehrgeiz steckt, um weitere Trophäen zu seiner Sammlung hinzufügen zu können. Doch beim 18-8 ließ Taylor „Snakebite“ am Ende keine Chance.

Weg ins Finale der World Matchplay 2017: Taylor lässt Muskeln spielen

Ein Blick auf Taylors Weg Richtung Finale des World Matchplay 2017 zeigt, wie sehr der alte Haudegen das Gefühl für die Darts noch in den Fingern stecken hat: Er ließ nicht nur Adrian Lewis und Raymond von Barneveld hinter sich, sondern warf auch den bis dato klasse aufgelegten Michael van Gerwen aus dem Turnier. Allesamt Weltklassespieler, was auch „The Power“ klar war: „Es ist herrlich, wirklich. Ich habe jede Minute hier geliebt. Ein Major Turnier in meinem Alter zu gewinnen ist fantastisch. Ein Blick auf die Auslosung zeigt, dass ich eine harte Woche hatte.“

World Matchplay 2017: Wright hält anfangs mit, bricht jedoch ein

Das Finale des World Matchplay 2017 startete bereits ganz nach Taylors Geschmack: Er brachte sein eigenes Spiel durch und breakte Wright, wodurch er mit 2-0 in Führung ging. „The Power“ schnappte sich sogar zwei weitere Legs, doch „Snakebite“ gab nicht so schnell auf und kam auf 2-4 heran. Doch Taylor agierte mit aller Entschlossenheit und setzte sich bald mit 8-3 ab.

Wer dachte, dass das Finale der World Matchplay 2017 damit schon entschieden war, täuschte sich. Peter Wright biss sich nochmal ins Spiel rein und verkürzte mit klasse Darts auf 8-6. Die Chance war da, doch Taylor schnappte sich die nächsten vier Legs und zog auf 12-6 davon. Von diesem Rückstand konnte sich Wright nicht mehr erholen. Taylor brachte das Match souverän über die Bühne und gewann klar mit 18-8, wodurch er die „Sweet Sixteen“ beim World Matchplay erreichte.

Wright huldigt Taylor nach World Matchplay 2017

Eine ganze Lobeshymne auf Phil Taylor ließ Peter Wright nach dem für ihn emotionalen Finale beim World Matchplay 2017 los. „Ich lerne immer und es war großartig, vom Meister persönlich im Finale gelernt zu haben. Es war ein Privileg, hier im Finale gegen ihn angetreten sein zu dürfen.“

World Matchplay 2017 Ergebnisse

Finale

Phil Taylor – Peter Wright 18-8

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here