Start Turniere Grand Slam of Darts Grand Slam of Darts 2018: Price kämpft sich zum Titel

Grand Slam of Darts 2018: Price kämpft sich zum Titel

Trotz mehrfachen Rückstands gewinnt der Waliser Price den Grand Slam of Darts 2018 in Wolverhampton gegen Anderson.

Kämpfer Price tankt sich zum Sieg

Dass Gerwyn Price ein echter Kämpfer ist, hat der Waliser schon in seiner vorherigen Karriere als Rugbyspieler unter Beweis gestellt. Doch auch bei der PDC ist er für sein großes Kämpferherz bekannt, was er zuletzt eindrucksvoll beim Gewinn der International Darts Open 2018 zeigte.

Eine Fortsetzung fand das ganze nun beim Grand Slam of Darts 2018, bei dem es ein ums andere Mal nicht danach aussah, als ob es für ihn zum Titelgewinn reichen würde. Falsch gedacht, denn „The Iceman“ strafte seine Kritiker Lügen und tankte sich bis zum Finale durch. Hier wartete mit Gary Anderson ein starkes Kaliber auf Price. Allerdings konnte auch „The Flying Scotsman“ den akribischen Kämpfer nicht stoppen und musste sich am Ende mit 13-16 geschlagen geben.

Price durfte schließlich die Eric Bristow Trophy hochhalten und sich über ein sattes Preisgeld für den Titel von 110.000 Pfund freuen. Außerdem bekam er 2.500 Pfund für den Gruppensieg obendrauf.

Anderson gibt Führungen aus der Hand

Allerdings sah es im Finale oft danach aus, als ob der Sieger des Grand Slam of Darts 2018 nicht Gerwyn Price, sondern Gary Anderson heißen sollte. Doch auch ein mehrmaliger Rückstand – Price lag zwischenzeitlich mit 4-7 und 8-11 zurück – schockten den Waliser nicht. Bereits gegen Simon Whitlock und Mensur Suljovic drehte er jeweils die Partien und machte so deutlich, dass man ihn niemals abschreiben sollte.

So auch, als es 11-13 gegen ihn stand. Er biss sich zurück ins Spiel, fand den Fokus und drehte die Partie mit vier gewonnenen Legs in Folge zum 15-13. Der Wurf auf die Doppel 20 machten den Abend für den Waliser dann endgültig perfekt. Er löste damit den letztjährigen Champion des Grand Slam of Darts, Michael van Gerwen, ab. Der Niederländer musste sich im Halbfinale Gary Anderson geschlagen geben.

Price zeigte sich am Ende glücklich, dass er bei dem Spektakel das Oche als Sieger verlassen konnte: „Es war ein auf und ab im Finale, aber ich wusste, dass ich meine Chancen bekommen werde, wenn ich dranbleibe. Die habe ich dann genutzt.“ Dass er durchaus mehr will, machte er nach dem Finalsieg deutlich: „Vor ungefähr 18 Monaten war ich noch etwas ängstlich vor den Top Vier oder Acht, aber jetzt möchte ich die Turniere gewinnen.“

Grand Slam of Darts 2018: Ergebnisse

Halbfinale
Gerwyn Price – Mensur Suljovic 16-12
Gary Anderson – Michael van Gerwen 16-12

Finale
Gerwyn Price – Gary Anderson 16-13

Sourcepdc.tv

KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Am beliebtesten

Premier League Darts: van Gerwen fliegt sensationell raus

Die PDC Premier League Darts Saison 2020 ist für Michael van Gerwen beendet. Er konnte sich damit erstmalig nicht für die Playoffs...

Premier Legaue Darts: van Gerwen und Price hoffen weiter

Michael van Gerwen und Gerwyn Price schöpfen für die Playoffs der Premier League Darts der PDC wieder Hoffnung, sind aber weiter zum...

Premier League Darts: Remis für van Gerwen

Im Duell gegen Glen Durrant bei der PDC Premier League Darts holt Michael van Gerwen einen Punkt. Ein schottisches Duo gewinnt.

Premier League Darts: Debakel für van Gerwen

Peter Wright nimmt Michael van Gerwen am 13. Spieltag der PDC Premier League Darts auseinander. Der Niederländer zittert nun um die Playoffs.