Start Turniere World Series of Darts Nächster Titel! Wade gewinnt World Series of Darts 2018

Nächster Titel! Wade gewinnt World Series of Darts 2018

Im Finale der PDC World Series of Darts 2018 im Multiversum in Wien geht Wade gegen Smith als knapper Sieger vom Oche.

Zweiter Titel für Wade in einer Woche

Ob die kürzliche Geburt ihn so beflügelt? James Wade gewinnt mit den World Series of Darts innerhalb von sieben Tagen seinen zweiten TV-Titel. In einem hochspannenden Finale gegen Michael Smith steht es am Ende 11-10 für „The Machine“, der bereits ein Wochenende zuvor beim Gewinn der European Championship seine lange Durststrecke von vier Jahren ohne TV-Titel beendet hatte. In Österreich profitierte er allerdings auch vom Unvermögen seines Gegners, der im letzten Leg gleich fünf Matchdarts auf das Doppel verpasste.

Der 35-jährige Wade widmete seinen nächsten Titel abermals seinem Sohn Arthur, der vor kurzem das Licht der Welt erblickt hatte: „Dieser Gewinn ist wieder für Arthur. Ich könnte gerade nicht glücklicher sein.“ Dem Glück zuträglich dürfte zudem die Siegprämie von 50.000 Pfund sein, die der Gewinner der World Series of Darts 2018 von der PDC erhält.

Wade schaltet Suljovic aus

Wade startete das Wochenende der World Series of Darts 2018 mit einem Sieg über Ross Smith, ehe er in Runde zwei den gefeierten Lokalmatadoren Mensur Suljovic besiegte. Nach dem gewonnenen Viertelfinale gegen Jamie Lewis fegte der Brite dann im Halbfinale mit 11-2 gegen Raymond van Barneveld hinweg.

Doch auch Michael Smith wusste mit Siegen über Kyle Anderson, Dave Chisnall und Gerwyn Price zu überzeugen. So verwunderte es nicht, dass das Finale spannend bis zum Ende blieb.

Obwohl Wade mit 3-0 in Führung ging, kam Smith schnell zurück, so dass es 5-5 beim Duell der beiden Briten stand. Dann wechselte die Führung zwischen den beiden hin und her und die Fans in Wien sahen einen echten Krimi beim Endspiel der World Series of Darts 2018. Wade verpasste beim Stand von 10-9 das 121er Checkout, so dass der „Bully Boy“ nochmal auf 10-10 ausgleichen konnte. Doch er konnte dieses Glück nicht ins letzte Leg mitnehmen, verpasste fünf Matchdarts und Wade sicherte sich mit der Doppel 18 den Finalsieg.

Wade selbst war sich bewusst, dass an diesem Wochenende auch das Glück ein wenig nachgeholfen hat – wie auch schon eine Woche zuvor beim European Championship: „Letzte Woche hatte ich ebenso wie diese Woche das größte Glück der Welt, dass die anderen die Doppel verpasst haben“, so der Sieger, der aber auch wissen ließ: „Ich habe wieder einmal das meiste daraus gemacht.“

World Series of Darts 2018: Ergebnisse

Halbfinale
James Wade – Raymond van Barneveld 11-2
Michael Smith – Gerwyn Price 11-8

Finale
James Wade – Michael Smith 11-10

Sourcepdc.tv

KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Am beliebtesten

Premier League Darts: van Gerwen fliegt sensationell raus

Die PDC Premier League Darts Saison 2020 ist für Michael van Gerwen beendet. Er konnte sich damit erstmalig nicht für die Playoffs...

Premier Legaue Darts: van Gerwen und Price hoffen weiter

Michael van Gerwen und Gerwyn Price schöpfen für die Playoffs der Premier League Darts der PDC wieder Hoffnung, sind aber weiter zum...

Premier League Darts: Remis für van Gerwen

Im Duell gegen Glen Durrant bei der PDC Premier League Darts holt Michael van Gerwen einen Punkt. Ein schottisches Duo gewinnt.

Premier League Darts: Debakel für van Gerwen

Peter Wright nimmt Michael van Gerwen am 13. Spieltag der PDC Premier League Darts auseinander. Der Niederländer zittert nun um die Playoffs.