myDartpfeil.com
StartTurnierePremier League DartsPremier League Darts: Aspinall schlägt van Gerwen

Premier League Darts: Aspinall schlägt van Gerwen

Nathan Aspinall bezwingt am dritten Spieltag der PDC Premier League Darts Michael van Gerwen. Gerwyn Price kann seinen Heimvorteil nicht nutzen.

Premier League Darts 2020: MvG verliert erstes Match

Nun hat es auch ihn erwischt: Nach zwei Galavorstellungen am ersten Spieltag der in Aberdeen und am zweiten Abend in Nottingham musste Michael van Gerwen seine erste Niederlage einstecken. Am dritten Spieltag der Premier League Darts in Cardiff trumpfte Nathan Aspinall gegen den fünffachen Premier League Champion auf und gewann sein Match in der Motorpoint Arena mit 7-5.

Knackpunkt der Partie war das elfte Leg. Beim Stand von 5:5 konnte MvG, der zuvor drei von vier Legs für sich entscheiden konnte, nur ungewöhnlich tiefe Scores werfen. Aspinall nutzte die Chance und traf in den letzten beiden Legs jeweils die Doppel 20 zum Checkout.

„Ich fühle mich nun in der Premier League angekommen. Es geht nicht besser als den besten Spieler der Welt auf der Premier League Bühne zu schlagen“, sagte ein hocherfreuter Aspinall nach der Partie. „Ich habe heute Abend jede Minute da oben genossen. Dann kann ich auch mein bestes Spiel zeigen. Das Publikum war fantastisch.“

Price verpasst Heimsieg

Apropos Publikum: Dieses hatte an diesem Abend sehnsüchtig auf den ersten Sieg ihrer walisischen Nummer eins Gerwyn Price in der noch jungen Premier League Darts Saison gehofft. Doch sie hofften vergebens. Price musste sich beim 6-6 gegen Daryl Gurney mit seinem dritten Unentschieden im dritten Spiel zufrieden geben.

Beide brachten bis zum 4-4 ihre Anwürfe durch, bis Price seinen Kontrahenten breakte und 5-4 vorn lag. Gurney konterte auf 6-5, aber Price rettete den Punkt im letzten Leg dann doch noch über die Ziellinie.

„Die Fans heute Abend waren grandios. Ich wünschte, ich hätte ihnen einen Sieg geben können, aber es sollte nicht sein“, sagte ein sichtlich enttäuschter Price nach dem Match. „Ich bin nicht glücklich, aber ich nehme einen Punkt mit, also alles gut.“

Der zweite Waliser an diesem Abend, Jonny Clayton, musste als Herausforderer eine 1-7 Klatsche gegen Michael Smith einstecken. Smith beendete mit einer beeindruckenden Leistung seine Negativserie von zehn Niederlagen in Folge.

„Ich bin erleichtert über meinen ersten Saisonsieg. Ich kann nicht glauben, dass ich zuvor zehn Spiele in der Premier League verloren habe“, sagte ein befreiter Smith nach dem Match.

Durrant sichert sich Tabellenspitze

Neuer Tabellenführer der Premier League Darts ist Glen Durrant, der nach dem 7-4 Sieg über Gary Anderson mit zwei Siegen und einem Remis oben steht.

„Das ist großartig. Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann in meiner Karriere einmal Tabellenerster der Premier League sein würde“, so der glückliche Brite.

Weltmeister Peter Wright gewann schließlich sein erster Spiel der Saison. Beim 7-5 Sieg über Rob Cross erzielte Wright zwar durchschnittlich 20 Punkte mehr als sein Kontrahent, musste aber doch über die Distanz von zwölf Legs gehen.

„Ich habe mir das Leben selbst schwer gemacht und Rob schenkt niemals ein Spiel her“, so Wright.

Die PDC Premier League Darts 2020 geht am 27. Februar in Dublin in den vierten Spieltag. William O’Connor wird dann als Herausforderer gegen Michael van Gerwen antreten.

Premier League Darts 2020, 3. Spieltag: Ergebnisse

Peter Wright – Rob Cross 7-5
Michael Smith – Jonny Clayton 7-1
Nathan Aspinall – Michael van Gerwen 7-5
Daryl Gurney – Gerwyn Price 6-6
Glen Durrant – Gary Anderson 7-4

Sourcepdc.tv
- Ad - DartSturm.de

Am beliebtesten