myDartpfeil.com
StartTurnierePremier League DartsPremier League Darts: Debakel für van Gerwen

Premier League Darts: Debakel für van Gerwen

Peter Wright nimmt Michael van Gerwen am 13. Spieltag der PDC Premier League Darts auseinander. Der Niederländer zittert nun um die Playoffs.

PDC Premier League: Denkwürdiger Abend für Wright

Was für eine Klatsche für Michael van Gerwen in der PDC Premier League Darts! Im Duell mit Weltmeister Peter Wright musste sich der erfolgsverwöhnte van Gerwen mit 1-8 geschlagen geben.

Wright kam dabei auf einen Average von 105.9 Punkten und hatte das Heft des Handelns dabei zu jeder Zeit in der Hand. Für „Mighty Mike“ war es die vierte Niederlage in den vergangenen sechs Partien. Die Nummer eins der Welt ist damit aus den aktuellen Playoff-Plätzen gefallen und muss in den anstehenden drei Abenden dringend punkten.

Wright, der mit seinem eigenen Spiel nicht restlos zufrieden war, zeigte sich überzeugt, dass van Gerwen die Kurve noch bekommen werde: „Gerade läuft es für ihn nicht gut, aber er ist der beste Spieler der Welt. Er wird gegen Glen [Durrant, Anm. d. Red.] morgen Abend Kampfgeist zeigen.“

PDC Premier League: Durrant holt wichtigen Punkt

Glen Durrant selbst stand in der Premier League Darts im Duell mit Michael Smith kurz vor einer Niederlage. Fast aussichtslos lag er bereits mit 2-7 hinten, als er gleich vier Matchdarts von Smith überstand und ein tolles Comeback zum 7-7 krönte.

Dass der Punkt am Ende Gold wert sein könnte, war sich „Duzza“ durchaus bewusst: „Das könnte sich als größter Punkt des Turniers herausstellen. Ich dachte eigentlich, dass ich geschlagen wäre, denn alles, was Michael [Smith, Anm. d. Red.] macht, sieht so mühelos aus. Ich habe mich teilweise hilflos gefühlt“, gab Durrant nach dem Remis zu.

PDC Premier League: Anderson und Aspinall im Gleichschritt

Die Playoffs der PDC Premier League Darts Saison 2020 kommen auch für Gary Anderson immer näher. Nach einem 8-6 steht der Schotte auf Platz zwei der Tabelle und sieht den kommenden Aufgaben entspannt entgegen.

„Wie ich schon vorher gesagt habe: Ich bin immer noch hier und kämpfe und wir werden sehen, wohin es führt. Ich spiele gut und muss nur meine Finishes verbessern. Das tägliche Training hilft meinem Wurf aber sehr und ich bin nicht mehr weit weg“, so Anderson nach der Partie.

Das letzte Match des 13. Spieltags der PDC Premier League Darts bestritten Gerwyn Price und Nathan Aspinall. Spannend war es bis zum Ende, denn erst das letzte Leg brachte die 8-6 Entscheidung zugunsten von Aspinall.

Dabei sah es zwischenzeitlich nach einer klaren Angelegenheit für „The Asp“ aus, der 4-0 und 5-2 in Führung lag. Doch der für sein Kämpferherz bekannte Price biss sich immer wieder zurück in die Partie.

Price muss nun am nächsten Spieltag der Premier League Darts gegen Gurney dringend punkten, wenn er den Traum um den Playoff-Einzug am Leben halten möchte. Für Aspinall geht die Reise gegen Wright weiter.

Premier League Darts 2020, 13. Spieltag: Ergebnisse

Peter Wright – Michael van Gerwen    8-1
Glen Durrant – Michael Smith   7-7
Gary Anderson  – Daryl Gurney   8-6
Gerwyn Price – Nathan Aspinall    6-8

Sourcepdc.tv
- Ad - DartSturm.de

Am beliebtesten