Start Turniere European Tour Premiere! White sichert sich Dutch Darts Championship 2018

Premiere! White sichert sich Dutch Darts Championship 2018

White darf sich durch den Gewinn der Dutch Darts Championship 2018 in Maastricht mit seinem ersten European Tour Titel schmücken.

Whites langer Weg zum Titel

Er kann es doch! Bei seinem 63. PDC European Tour Event – kein Dartsspieler der PDC hat mehr auf dem Konto – darf Ian White endlich seinen ersten European Tour Titel in den Händen halten. Wie sehr ihn das berührte, konnte man nach seinem 8-5 Finalsieg gegen Ricky Evans sehen: Mit Tränen in den Augen stand der Brite auf der Bühne und konnte es wohl selbst kaum glauben.

Auf dem Weg ins Finale ließ White mit starken Leistungen gegen den ein oder anderen Favoriten aufhorchen. So entschied er das Viertelfinale gegen Adrian Lewis deutlich mit 6-1 für sich. Auch gegen Peter Wright stand am Ende ein 7-4 Erfolg.

Bei den mit 135.000 Pfund dotierten Dutch Darts Championship 2018 gab es aber noch ein weiteres Debüt: Ricky Evans stand zum ersten Mal auf der European Tour im Finale und spielte um die 25.000 Pfund Preisgeld. Michael van Gerwen, in den die niederländischen Fans natürlich ihre Hoffnungen gesetzt hatten, verabschiedete sich bereits in der zweiten Runde nach einem 1-6 gegen William O’Connor aus dem Turnier. Nach seiner Kampfansage eine Woche zuvor bei den German Darts Championship eine eher enttäuschende Leistung.

Ausgeglichenes Finale der Debütanten

Beide Spieler starteten stark ins Finale der Dutch Darts Championship 2018. White gelang ein 14-Darter zum Start, doch Evans legte direkt einen 13-Darter hinterher. Letzterem gelang auch gleich das erste Break zum 2-1, doch White konterte mit einem 11-Darter zum 2-2.

Erst in der Mitte des Matches konnte sich Ian White mit 5-3 absetzen. Ricky Evans hielt sich zwar immer wieder im Spiel, doch beim Stand von 7-5 für White behielt Letzterer die Nerven und traf die Doppel 20 für den Titel.

Nach dem Finalsieg zeigte sich „Diamond“ durchaus erleichtert, dass es endlich mit einem Titelgewinn auf der PDC European Tour geklappt hat: „Es hat lange gedauert und ich bin älter geworden, daher ist es klasse, endlich gewonnen zu haben“, so der Brite, der nun auf eine Initialzündung und weitere Titel hofft.

Sein Gegenüber Evans gab zu, dass ihm vor dem Finale der Dutch Darts Championship 2018 dann doch die Nerven etwas verlassen haben: „Eigentlich bin ich nicht der Typ, der sich viele Gedanken macht, aber ich war sehr nervös.“

Die European Tour geht am 14.-16. September mit den International Darts Open in Riesa in Deutschland weiter.

Dutch Darts Championship 2018: Ergebnisse

Halbfinale
Ricky Evans – Ritchie Edhouse 7-5
Ian White – Peter Wright 7-4

Finale
Ian White – Ricky Evans 8-5

Sourcepdc.tv

KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Am beliebtesten

Premier League Darts: van Gerwen fliegt sensationell raus

Die PDC Premier League Darts Saison 2020 ist für Michael van Gerwen beendet. Er konnte sich damit erstmalig nicht für die Playoffs...

Premier Legaue Darts: van Gerwen und Price hoffen weiter

Michael van Gerwen und Gerwyn Price schöpfen für die Playoffs der Premier League Darts der PDC wieder Hoffnung, sind aber weiter zum...

Premier League Darts: Remis für van Gerwen

Im Duell gegen Glen Durrant bei der PDC Premier League Darts holt Michael van Gerwen einen Punkt. Ein schottisches Duo gewinnt.

Premier League Darts: Debakel für van Gerwen

Peter Wright nimmt Michael van Gerwen am 13. Spieltag der PDC Premier League Darts auseinander. Der Niederländer zittert nun um die Playoffs.