myDartpfeil.com
StartTurnierePremier League DartsSherrock glänzt bei Premier League Darts

Sherrock glänzt bei Premier League Darts

Am zweiten Spieltag der PDC Premier League Darts in Nottingham stiehlt Fallon Sherrock den anderen die Show. Michael van Gerwen siegt erneut.

Premier League Darts: Sherrock kurz vor Sensation

Fallon Sherrock, die als erste Frau bei der Darts-WM im Dezember Spiele gewinnen konnte, sorgt weiter für Furore in der PDC. Als Herausforderin am zweiten Spieltag der Premier League Darts kann sie Glen Durrant ein 6-6 Remis abringen. Als ebenfalls erste Frau in der Geschichte der Premier League angetreten, stand sie sogar kurz davor, als erste Herausforderin ein Match in diesem Wettbewerb zu gewinnen.

Sowohl Sherrock als auch Durrant starteten nervös ins Spiel und verpasste mehrere Darts auf die Doppel. So stand es nach den ersten sechs Legs 3:3, ehe Sherrock mit einem tollen 12-Darter die 92 zum Break auscheckte. Die nächsten drei Legs brachten beide ihren Anwurf durch, sodass es 6-4 für Sherrock stand. Doch der dreifache BDO Champion Durrant kämpfte sich zurück und glich am Ende noch aus.

Doch ihrer Freude über den Auftritt bei der Premier League Darts tat das keinen Abbruch: „Ich habe jede Minute dieser Erfahrung genossen und bin so glücklich über dieses Unentschieden. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich heute hier unterstützt haben und bin ihnen sehr dankbar.“

Ihr Gegenüber Durrant, der insgesamt 17 Würfe auf die Doppel verpasste, gab nach der Partie zu, dass es ein unerwartet schweres Spiel für ihn war: „Es war eine echte Herausforderung. Ich denke, gegen Fallon auf dieser Bühne zu spielen war viel schwerer als ich erwartet hätte.“

Van Gerwen trumpft auf, Cross und Price mit Comebacks

Der fünffache Gewinner der Premier League Darts, Michael van Gerwen, setzte seinen Siegeszug auch am zweiten Spieltag fort. Mit einem Average von 105.05 ließ er Daryl Gurney beim 7-1 Sieg keine Chance. Trotz beeindruckender Leistung ließ er nach dem Match aufhorchen: „Es ist gut, aber ich weiß, dass ich noch besser spielen kann. Da ist noch einiges mehr im Tank drin.“

Beim schottischen Duell an diesem Abend zwischen Weltmeister Peter Wright und Gary Anderson gab es keinen Sieger. Die beiden Spieler, die Anfang Juni letzten Jahres noch den World Cup of Darts zusammen gewonnen hatten, konnten zu Beginn des Spiels bis zum 2-2 beide ihre Anwürfe durchbringen. Dann breakte Wright, der mit Knöchelproblemen zu kämpfen hatte, zum 3-2, bevor Anderson kurz darauf mit 5-4 in Führung ging. Doch beim Stand von 6-5 für Anderson verhinderte ein 12-Darter von Wright am Ende den Sieg von „The Flying Scotsman“.

Rob Cross bezwang in seinem Match Nathan Aspinall mit 7-5, nachdem er zwischenzeitlich vom 3-4 zurückgelegen hatte. In einer Neuauflage des Endspiels der UK Open 2019, bei denen sich Aspinall noch mit 11-5 gegen Cross durchgesetzt hatte, waren es Finishes von 116 und 112, die „Voltage“ auf die Siegerstraße brachten.

Ebenfalls ein Comeback an diesem Abend der PDC Premier League Darts feierte Gerwyn Price in der Partie gegen Michael Smith. Nach 2-6 Rückstand konnte Price, der sich mit einem bärenstarken 115er Average von Smith konfrontiert sah, am Ende zwei verpasste Matchdarts abwehren und noch vier Legs in Folge zum 6-6 gewinnen.

Die PDC Premier League Darts 2020 geht mit dem dritten Spieltag in Cardiff weiter, der am 20. Februar ausgetragen wird.

Premier League Darts 2020, 2. Spieltag: Ergebnisse

Gerwyn Price – Michael Smith 6-6
Gary Anderson – Peter Wright 6-6
Michael van Gerwen – Daryl Gurney 7-1
Rob Cross – Nathan Aspinall 7-5
Glen Durrant – Fallon Sherrock 6-6

Sourcepdc.tv
- Ad - DartSturm.de

Am beliebtesten